suchen
drucken
 
header_Stiftungszweck.jpg

Stiftungsspende für die Technische Ausstattung
des Kulturvereins Tabou e.V.

 

Der Kulturverein Tabou e.V. macht sich stark für die allgemeine Kulturförderung in Karlsruhe und Umgebung. Mit einem multikulturellen Veranstaltungsprogramm will der Verein einem breiten Publikum Zugang zu Themen aus Literatur, Musik und Kunst ermöglichen.

 

Mit großem Engagement und Eigeninitiative der Gründungsmitglieder wurde die Veranstaltungs-Lounge im Keller des Weinbrennerhauses in der Zähringerstraße 65a für diese Zwecke ausgebaut.

 

Dank der Stiftungsspende der Volksbank Karlsruhe in Höhe von 6.800 EUR konnte ein Teil des benötigten Veranstaltungs-Equipments finanziert werden.

 

Tabou.jpg

v.l.n.r.: Klaus-Peter Rückert und Renate Backhaus Dragmanli, Gründungsmitglieder, Hubert Meier, Vorstand der Volksbank Karlsruhe – Stiftung, Lars Dragmanli, Gründungsmitglied und Vereinsvorsitzender

 

Volksbank Karlsruhe – Stiftung fördert Nachhilfebörse für Kinder und Jugendliche

 

Die Aufgabenfelder des Evangelischen Jugendwerkes Karlsruhe umfassen neben der Beratungshilfe auch die ganz praktische Unterstützung im Bereich der Schulung und Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen.

 

Das Projekt „Luise hilft“ ist eine Nachhilfebörse für Kinder und Jugendliche mit dem Karlsruher Pass. Hier kostet eine Nachhilfestunde maximal 3 EUR und ist damit auch für Familien erschwinglich, die sich teure Nachhilfestunden einfach nicht leisten können. Die Schülerinnen und Schüler, die in der „Luise 53“ unterrichtet werden, kommen größtenteils aus der Südstadt und haben einen Migrationshintergrund.

 

Die Nachhilfebörse leistet dabei auch einen Beitrag im sozialen Brennpunkt Südstadt. Die Nachfrage nimmt stetig zu, weitere Lehrerkräfte werden benötigt, die für eine geringe Aufwandsentschädigung die Kinder unterrichten. Auch müssen dringend Arbeitsmittel angeschafft und neue Raumkonzepte geplant werden. Mit der Stiftungsspende in Höhe von 1.500 EUR kann das Evangelische Jugendwerk die Weiterentwicklung des Projektes voranbringen.

 

Jugendwerk-OKT018.jpg

v.l.n.r.: Stefanie Hügin, Bezirksjugendreferentin und Karl-Peter Niebel, Vorstand der Volksbank Karlsruhe - Stiftung

 

Leihen statt kaufen: Volksbank Karlsruhe – Stiftung unterstützt nachhaltiges Projekt der Bürgerstiftung

 

Mit der Einrichtung eines Leihladens in der Karlsruher Oststadt konnte die Bürgerstiftung Karlsruhe ihre Idee vom „Teilen statt Kaufen“ umsetzen. In der ehemaligen Metzgerei Bässler in der Oststadt, wurde Anfang des Monats „leih.lokal“ in der Gerwigstraße 41 eröffnet. In den umgebauten Räumen hängen nun an den Fleischerhaken keine Wurstwaren mehr, sondern Gegenstände des Alltags, die gegen Pfand verliehen werden. Angeboten wird Nützliches aus den Bereichen Heimwerker, Haushalt, Kinderbedarf und Freizeit, der Verleih steht jedem offen.

 

Das Konzept des Leihladens basiert auf dem Gedanken, Dinge zu teilen, statt sie zu kaufen, um mit der gemeinschaftlichen Nutzung Geld und Platz zu sparen. Vor Ort sind alle Gegenstände übersichtlich in Regalen angeordnet, Interessenten haben aber auch die Möglichkeit vorab im Internet zu recherchieren, welche Artikel verfügbar sind (http://leihlokal.buergerstiftung-karlsruhe.de/)

 

Die Volksbank Karlsruhe - Stiftung unterstützt dieses nachhaltige Projekt mit einer Spende in Höhe von 5.000 EUR.

 

Buergerstiftung-Leihladen.jpg

v.l.n.r.: Stefan Spohrer, Vorstand der Volksbank Karlsruhe-Stiftung., Cornelia Holsten (Vorsitzende) und Prof. Dr. Dieter Daub vom Vorstand der Bürgerstiftung

 

  • Ihre Volksbank Karlsruhe-Stiftung