suchen
drucken
 
header_Stiftungszweck.jpg

Erlöse aus der Elke-Grimmer-Stiftungsfonds wurden ihrer Bestimmung übergeben.

Das Leben von Elke Grimmer war geprägt von großem sozialen Engagement, und so lag es für sie nahe, auch über ihren Tod hinaus Projekte zu unterstützen, die ihr am Herzen lagen. Mit der Einrichtung eines Stiftungsfonds bei der Volksbank-Karlsruhe-Stiftung konnte sie diesen Wunsch realisieren.

Die Erlöse aus dem Stiftungsfonds konnten nun auch in 2016 an die von ihr bestimmten Empfänger, den Stadtgarten Karlsruhe und das Hospiz Arista Ettlingen jeweils in Höhe von 5.000 EUR übergeben werden.

Den ersten Scheck übergab der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes Andreas Lorenz und Stiftungsvorstand Stefan Spohrer am 21. Januar 2016 an Bürgermeister Michael Obert und Gartenbauamtsleiter Helmut Kern. Der Betrag fließt in die Sanierung des Shinto-Schreins im Japanischen Garten des Zoologischen Stadtgartens. Bereits seit 90 Jahren hat der aus japanischem Holz gefertigte Schrein dort seinen Platz und muss nun von Fachleuten restauriert werden.

Elke Grimmer hatte sich auf dem letzten Stück ihres Lebensweges dem engagierten haupt- und ehrenamtlichen Team des Hospiz Arista anvertraut. Der Förderverein Hospiz Landkreis und Stadt Karlsruhe e.V. vertreten durch Helma Hofmeister Jakubeit und Prof. Dr. Dieter Daub und die Leiterin des Hospizes, Hiltraud Röse, erhielten am 1. Februar 2016 durch den stellvertretende Volksbank-Karlsruhe-Stiftungsvorstand Hubert Meier und Stiftungsvorstand Stefan Spohrer den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 5.000 EUR. Der Spendenbetrag wird dazu verwendet, zwei zusätzliche Perfusoren anzuschaffen. Diese Dosierpumpen zur intravenösen Verabreichung von Medikamenten werden für den Einsatz einer optimalen Schmerztherapie benötigt.

 

2016-02_Stadtgarten.jpg 

 

2016-02_Arista.jpg 

 

  • Ihre Volksbank Karlsruhe-Stiftung